zurück

"Frag nicht wie, noch wo – staune und sag oh"

 

Heart & Tuning
Trancepersonelles Coaching
In eine andere Dimension gleiten

Alles ist in Bewegung und hat seine eigene Schwingung. Zu richten, zu diskutieren oder nicht einverstanden sein etc. bewegt uns dazu „gegen den Wind zu laufen“.

Um mit der Schöpfung fliessen zu können, einverstanden zu sein mit allem was das Universum uns anbietet, müssen wir in eine andere Frequenz einschalten.

 

 

Man muss sich selbst kennen und mit sich selbst einverstanden sein, um die Fähigkeit zu haben, alles was das Universum für einen vorbereitet hat anzunehmen und zu geniessen.
Das ganze Universum ist hier um Ihnen zu dienen. Sie müssen allerdings wissen was Sie wirklich mögen, was Ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht, was Ihr Herz höher schlagen lässt.
Um den inneren Dialog stoppen zu können, einen Moment Ruhe vor unseren niemals endenden Gedanken zu finden, uns selbst in Kontakt mit einem uns normalerweise unbekannten Teil unseres Bewusstseins zu bringen, gibt es verschiedene Wege: Fasten, tiefe Stille, Hingabe, Kontemplation, Beten, Kunst oder sich aufs Meer, in die Wüste oder die hohen Berge zu begeben.
Wir tun dies mit Trancepersonellem Coaching. Ihr Bewusstsein kommt zur Ruhe und Sie treten vom dir zum „ Dir“ über. Neue Gefühle, neue Sensationen, neue Perspektiven werden bei diesem Kontakt geboren und nach und nach empfinden Sie diese Welt auf eine andere Art und Weise.
Die Welt wird sich nicht verändern, doch Sie werden sie aus einer anderen Perspektive betrachten.

Trancetherapie

Trancetherapie, oder mit Trance arbeiten, gehört zu einer Gruppe von Techniken welche den Teilnehmern die Möglichkeit geben durch eine Verbindung von Geist und Körper Heilungen hervorzurufen. Trance ist hauptsächlich ein Bewusstseinszustand, der sich durch langsamere Atmung sowie eine erhöhte Aufmerksamkeit auszeichnet. Was Trancetherapie besonders auszeichnet ist, dass sie es uns ermöglicht in diesen Bewusstseinszustand einzutreten und ihn für weit mehr als nur zur Entspannung auszunutzen; unsere Konzentration auf einen bestimmten Punkt zu lenken und so Gesundheit und Heilung hervorzurufen. Wir können diesen Zustand nicht nur mit der Hilfe eines Therapeuten erlangen, sondern auch lernen uns selbst in diesen Zustand zu versetzen.
Im Gegensatz zur öffentlichen Meinung hatTrance nichts mit tiefem Schlaf zu tun, sondern benötigt eine Einführung wonach sich die Person in einem Zustand von erhöhtem Bewusstsein, wo sie sich nur auf die Stimme des Therapeuten konzentriert. In diesem Zustand ruht teilweise das Bewusstsein und das Unterbewusstsein kommt zum Vorschein.
Der Therapeut kann nun dem Patienten Ideen, Konzepte oder Anpassungen an das Leben vorschlagen und diese werden fest im Unterbewusstsein eingepflanzt.
Die Arbeit um Heilung oder eine positive Entwicklung in einer Person hervorzurufen wird Therapie genannt. Und als solches ist Trancetherapie eine Art Psychotherapie. Mit der Trancetherapie will man Verhaltensmuster im Bewusstsein neu programmieren. Unbegründete Ängste oder Fobien, negative Gedanken sowie unterdrückte Gefühle überarbeiten. Da der Körper in diesem Zustand der Entspannung nicht mehr von unserem Bewusstsein gesteuert wird, beginnt die Atmung tiefer zu werden, Puls und Stoffwechsel verlangsamen sich. Ähnliche Veränderungen finden in den Nerversträngen und Hormonkanälen statt. Dadurch wird die Sensation Schmerz oder andere unangenehme Wahrnehmungen zu empfinden verringert.
Man glaubt, dass durch Trance unser Bewusstseinzustand verändert wird und dann die linke, rationelle Gehirnhälfte weniger arbeitet und die rechte, nicht analytische Seite mehr zum Ausdruck kommt. Die Kontrolle des Bewusstseins wird unterdrückt und das Unterbewusstsein erweckt. Da das Unterbewusstsein eine tieferliegende, intuitive Kraft ist, ist es hier, wo Veränderungen im Verhalten einer Person vogenommen werden müssen.
Zum Beispiel eine Person, die bewusst ihre Furcht vor Spinnen zu überkommen versucht und alles erdenkliche tut um sich von diesen Ängsten zu befreien, kann mit diesen Versuchen fehlschlagen solange das Unterbewusstsein diese Furcht aufrecht erhält. Nur durch eine Neuprogrmmierung des Unterbewusstseins können tiefer liegende Instinkte oder Verhaltensweisen verändert werden.